Operation gelungen – Fisch tot!

Wie sieht eigentlich ein Fisch von innen aus?

Der Wahlplichtunterricht des Biologiekurses, bestehend aus SchülerInnen der Jahrgänge 7 und 8, wollte es am Schluss der Unterrichtsreihe „Aquatische Ökosysteme“ ganz genau wissen. Der Kurs sezierte einen Atlantischen Hering (Clupea harengus), um sowohl den äußeren Aufbau als auch die inneren Organe zu sehen. Nach anfänglichem „Iiii“ und „Bah“ siegte am Ende doch die Neugierde. Die SchülerInnen griffen zu Skalpel und Pinzette und zerlegten die Fische in ihre Bestandteile. Vom anfänglichen Unbehagen war am Ende nichts mehr zu hören. Zu vertieft waren die SchülerInnen in ihre Forschungsarbeit, die der „Forschungsbeauftragte“ Herr Skupien ihnen „auferlegt“ hatte. Am Ende erstellen die Schülerinnen und Schüler eine Skizze zur Sicherung der Ergebnisse.
In der Galerie findet ihr mehr Fotodokumente der „Bioforscher“